Dirk Zundel

Auslaufmodell „Mensch“?

Mehr Utopie statt Dystopie, bitte! Digitalisierung – Big Data – Automatisierung – Robotik – Künstliche Intelligenz: Für viele das ultimative Angstszenario der Gegenwart und zukünftiger Entwicklungen. Für die Unternehmer, weil sie häufig Befürchtungen hegen, in diesem Umbruch nicht bestehen zu können. Und weil sie – trotz des Bewusstseins über die Notwendigkeit technischer Veränderungen – vor dem organisatorischen Aufwand, den Kosten, vermeintlichen Sicherheitsrisiken, Personalentwicklungen und einem  möglicherweise tiefgreifenden Unternehmenswandel zurückschrecken. Und… Weiterlesen »Auslaufmodell „Mensch“?

Storyboard – So geht Digitalisieren

Und aaaction… Digitalisieren, wie geht das eigentlich? Ein Unternehmen betreten und – dann…? Wie und womit beginnen? Abrakadabra Simsalabim? Nein, Digitalisierung ist kein Zaubertrick, sondern eine strukturierte, systematische Umstellung eines Unternehmens, einer Abteilung oder einzelner Prozesse vom analogen Zustand in den digitalen. Die Herangehensweise verläuft nach festem Schema, das auf individuelle Erfordernisse angepasst wird. Aus der digitalen Neuausrichtung ergeben sich unzählige Vorteile und Chancen. Das gilt vor allem im Hinblick… Weiterlesen »Storyboard – So geht Digitalisieren

Enti… – What? Entitäten: ein Exkurs

Entitäten: Bestimmung von Sachverhalten und Objekten Entitäten sind existierende, ’seiende‘ Dinge, sind konkrete oder abstrakte Gegenstände. In der Regel wird der Begriff ‚Entität‘ als Sammelbegriff verwendet, um unterschiedliche Gegenstände oder Dinge, aber auch Eigenschaften, Relationen, Sachverhalte oder Ereignisse auf einmal anzusprechen. Entitäten im Prozess der Digitalisierung Wir betrachten ein Unternehmen, eine Abteilung, einen Vorgang – eben den Ausschnitt, der als Startpunkt für das  Digitalisierungsprojekt festgelegt wird. Um Prozesse zu automatisieren und… Weiterlesen »Enti… – What? Entitäten: ein Exkurs

Idealbesetzung

Robs: digitale Mitarbeiter We’d like to introduce… Unsere Belegschaft. Unsere Mitarbeiter. Unsere Robs. Die Idealbesetzung für die Bearbeitung komplexer oder einfacher, eintöniger wie aufregender, zeitkritischer oder langwieriger Arbeitsprozesse. Sie erledigen lästige, monotone und gleichförmige Aufgaben ebenso zuverlässig wie zeit- und mitarbeiterintensive. Und sie unterstützen dort, wo menschliche Grenzen erreicht und die Möglichkeiten einer reibungslosen Bearbeitung ohne technische Unterstützung ausgeschöpft sind. Robs ins Mitarbeiterteam integrieren Robs sind zuverlässig und belastbar, anpassungsfähig,… Weiterlesen »Idealbesetzung

CODING4

Vorhang auf für CODING4: Das große Datendrama „Früher war alles besser!“ Es heißt immer „früher war alles besser“ – doch das stimmt so nicht. Sagen wir, manches war „übersichtlicher“; und das trifft sicher auf Informationseingänge in Unternehmen zu. Ob im Großkonzern, Klein-, Mittelstands- oder Familienbetrieb: Irgendwer verantwortete diese „Position“. Eine Person oder Fachabteilung, die eingehende Daten und Dokumente zuverlässig, zeitnah, in bestimmter Rang- und Reihenfolge entgegennahm, sortierte und gegebenenfalls zur Bearbeitung… Weiterlesen »CODING4

Langweilig? Von wegen

Digitalisierung – Spuren der Abnutzung Fällt der Begriff „Digitalisierung“, folgt häufig schmerzverzerrte Mimik oder gelangweiltes Abwinken. Das liegt zum Großteil vermutlich daran, dass dieses Schlagwort einer massiven Abnutzung unterliegt. Es wird mittlerweile inflationär für nahezu alles eingesetzt, was im weitesten Sinne mit „Computer“ zu tun hat. Und das wiederum ist wohl der Tatsache geschuldet, dass es keine kantenscharfe Definition gibt. Wir verwenden „Digitalisierung“ meist dann, wenn etwas besonders innovativ wirken… Weiterlesen »Langweilig? Von wegen

‚Ticket‘ in die digitale Unternehmenswelt

Ticketing: Fahrschein in intelligente Digitalisierungsprojekte Zur Digitalisierung eines Unternehmens ist ein wichtiger und entscheidender Schritt, dass sämtliche Vorgänge elektronisch abbildbar sind. Darunter ist nicht etwa die Erstellung einer Rechnung im Faktura-Programm zu verstehen oder die Versendung eines Angebotes per PDF. Vielmehr bedeutet dies die ganzheitliche Abbildung spezifischer Prozesse, die alle Beteiligten, alle Arbeitsschritte sowie alle daraus resultierenden Zuständigkeiten, Aufgaben und Ergebnisse umfasst. Zum Beispiel: Das Ereignis „Angebotsanfrage“ ist am/um per… Weiterlesen »‚Ticket‘ in die digitale Unternehmenswelt